Beschäftigungstherapie

Das Trikot liegt frisch gewaschen auf dem Bett bereit, alles soll perfekt sein, das Outfit stimmig. Es ist Finaltag, der Himmel wolkenlos, es ist nicht zu heiß; perfektes Wetter für Public Viewing. Ich zähle die Stunden bis zum Anpfiff, bin nervös, lenke mich ab, indem ich den Abwasch erledige, versuche das flaue Gefühl im Magen zu beseitigen das der Jägermeister von gestern Abend hinterlassen hat.

Der Ventilator rauscht vor sich hin, ich rauche zu viel. Gleich werde ich duschen müssen, mich fertig machen, vorher noch schnell zur Sparkasse gehen und dann hoffen, dass ich einen Platz ergattern kann um wenigstens heute den Ball auf den Plasmabildschirmen erkennen zu können. Mein gutes Gefühl macht mir ein wenig Angst- das könnte heute auch in die Hose gehen. Doch noch glaube ich fest daran, bange dass Ballack auflaufen kann.

Ich hoffe, dass die Straßen heute Nacht mit deutschen Autokorsos überflutet werden, so wie es nach dem Halbfinale passiert ist. Im Grunde ist es auch egal, dieser sichere zweite Platz ist mehr, als ich im Voraus erwartet hätte, doch wie schön wäre es mal wieder einen Titel zu holen.

Sollen alle Fußballhasser doch jammern, es ist mir egal, eine EM ist mehr als nur Fußball, ist mehr als stumpfer Patriotismus- das ist Euphorie, das ist Hoffen, das sind 90 Minuten Anspannung und ich finde das ist es wert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s