Da sind wir wieder

Als Wiedereinstieg mal eine kleine Rezension, habe ich mir so gedacht.

Da bin ich also wieder. Ich habe mir gedacht, ich spare mir die Bloggerei dann doch erstmal, bis ich wieder eigenes Internet zur Verfügung habe. Außerdem hat mir das noch etwas mehr Zeit für meine Seminararbeit verschafft, die ich gut gebrauchen kann.

Wo fang ich an? Ich habe zwei Ideen für Texte, könnte eine Rezension schreiben.

Aber erstmal möchte ich erwähnen, dass mich der Telekom- Mann heute aus der Dusche geholt hat. „Seien sie zwischen 8 und 16 Uhr zu Hause“ hieß es. Den Wecker also auf 7.30 gestellt, Kaffee aufgesetzt und ab unter die Dusche. Gerade hatte ich die Haare eingeseift, da klingelte es. Scheiße, dachte ich.

Schnell ein Poloshirt übergezogen, auf den Summer gedrückt, ein Handtuch um die Hüften gewickelt, ein weiteres um den- noch nicht gespülten- Kopf. Natürlich hab ich dann, wie ich da Stand, direkt mal meine Nachbarin kennen gelernt.

Der Techniker kam dann hoch, checkte die Buchse, in der Zeit habe ich mir dann eine Hose angezogen.

Nun ja, war schon eine seltsame Situation, aber immer noch besser als den ganzen Tag warten zu müssen. Immerhin läuft das Internet jetzt wieder. Soviel dazu. Nun ab zur Rezension (man möge sich denken können, was jetzt kommt):

Am Mittwochabend die Premiere von Dark Knight gesehen. Ich werde diesen Artikel nicht in die Rezensions- Abteilung verfrachten, da ich den Film dazu noch mal sehen müsste.

So viel Vorweg und ohne zu spoilen- enttäuscht wurde ich nicht. Vom Hocker gehauen, wie es die IMDB- Bewertungen erhoffen ließen wurde ich aber auch nicht. Der Anfang war spitze, danach flachte es zeitweise etwas ab. Heath Ledger gibt/ gab einen hervorragenden Joker (was jetzt auch nicht überraschte, aber immerhin da war die Jubelei berechtigt), der aber ruhig noch etwas mehr Tiefe hätte bekommen können.

Ein paar gute Jokes, (aus BB) bekannt solide Besetzung, eine runde Story- die immer darum bemüht ist logisch zu sein und jedwede möglichen Fragen bezüglich Bruce Waynes/ Batmans Identität im Klaren zu lassen.

Was mich, wie auch schon bei Batman Begins, gestört hat war die Inszenierung der Action. Da wäre um einiges mehr machbar gewesen. Action ist recht viel enthalten (zumidest auch im Vergleich zum ersten Teil) aber leider ist sie recht lahm in Szene gesetzt. Der Funken mag nicht richtig überspringen, man wird nicht mitgerissen. Um genau zu sagen warum und was mich stört, muss ich den Film aber einfach noch mal sehen, nach einem Mal lässt es sich einfach schwer beurteilen. Eventuell zu langsam geschnitten, eventuell seltsame Einstellungen gewählt- aber diese Mutmaßerei bringt hier ja auch nicht weiter.

Zweiter Kritikpunkt ist Gotham City. Alles in Allem ist mir die Stadt immer noch zu hell. Mir fehlt das düstere, dreckige Flair der Comics. Wo Tim Burtons Version der Stadt zu warm wirkte, Joel Schumachers Gotham einfach zu grell und zu bunt war (ein guter Versuch eigentlich, da die Atmosphäre dort in einigen- leider nur kleinen- Momenten doch recht gut eingefangen wurde, der leider verfehlt wurde)- ist dieses einfach zu hell, zu sauber- wo sind die dunklen Ecken mit den Prostituierten, wo die Junkies, wo die Stadt, die an ihrer eigenen Verkommenheit erstickt?.

Das jedoch sind nur kleine Abzüge in der B- Note. Im Ganzen gesehen, besser als Batman Begins und damit- für mich- die bisher beste Verfilmung. (Batman hält die Welt in Atem ausgenommen, der läuft außer Konkurrenz).

Wer unbedingt eine Bewertung hören will, soll sie bekommen (und zwar in allen Möglichen Varianten)- auch wenn sie erstmal vorläufig sein soll, bis ich mir den Film noch mal in Ruhe auf DVD ansehen kann- aber das wird wohl noch eine Weile dauern.

Also ab zur Punktvergabe:

8/10 oder 4/5 oder (in Schulnoten) 2.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s