„Don`t Let Go, I Go Down With You!“…

Bei „Eternal Sunshine Of The Spotless Mind“ gibt es eine Szene in der Jim Carrey die Straße entlang geht und die ganze Umgebung um ihn herum in sich zusammen bricht. Genauso ging es mir heute Morgen, als ich auf dem Weg zur Uni war. Rechts von mir fielen Rohre vom Himmel (zugeben, eigentlich arbeiteten dort Dachdecker, aber das bemerkte ich erst später) vor und neben mir wurden Blätter aufgewirbelt und vom Wind von den Bäumen gerissen.

Sowieso lag der Tag heute in einem Vakuum. Ich habe wenig geschlafen, lag bis halb sieben Morgens wach, bin immer wieder hoch geschreckt, wie man das ja hin und wieder kennt, wenn man gerade in den Schlaf driftet, war in Gedanken, hab es irgendwie nicht geschafft abzuschalten.

Der Tag war dann genauso düster wie meine Stimmung. Hin und wieder hatte ich einfach Lust aufzugeben, mich hinzulegen- in Ebryonalstellung- zu kauern, zu heulen oder einfach stumpf vor mich hin zu kotzen. Aber es hilft ja alles nichts.

Und im Endeffekt ist sowieso alles egal, alle für den Arsch, was man auch macht, am Ende zählt es nicht, man kommt nicht voran, tritt auf der Stelle.

Immerhin der Glückskeks, den es zu dem chinesischen Essen gab, war auf meiner Seite. „Sie werden viel Glück in persönlichen Dingen haben“ – da halte ich mich jetzt dran fest. Und wenn nicht hau ich diesen Chinesen den Zettel um die Ohren. Ich bin dann heute auch noch zu Fuß nach Hause gegangen. Ein wenig den Kopf frei kriegen im Wind, mit der Musik, in der Dunkelheit.

Mal sehen ob ich heute anständig schlafen kann.

Advertisements

2 Gedanken zu “„Don`t Let Go, I Go Down With You!“…

  1. Vakuum ist ein guter Begriff für solche Tage. Ein Ort in Zeit und Raum, wo gar nix passiert und man trotzdem das Verrinnen der Zeit außerhalb spürt. Wie um die Unabänderlichkeit deines dämlichen Schicksal doppelt zu unterstreichen. Meistens eine Ankündigung für miese Dinge, die uns noch in der Zukunft harren. Als wenn sich die Zeit selbst dagegen wehren würde an einem tiefschwarzen Punkt anzukommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s