Leben ist Post- Rock

100_3857bearb1 Es ist, als wenn die letzte Bahn weg ist und du eine Stunde durch die Kälte laufen musst, obwohl du sowieso schon zu spät dran bist. Während du durch die Straßen gehst schaust du in die Fenster in denen noch Licht brennt und guckst dir die Leute in ihren Wohnungen an. Sie sitzen vor dem Fernseher (die meisten), Essen, Unterhalten sich, lachen, lieben (die wenigsten) und irgendwie sind alle in gewisser Weise unzufrieden. Für einen Augenblick hast du an ihrem Teil, bis du fast alles wieder vergessen hast, was nur drei Straßen von dir entfernt liegt. Niemand bemerkt dich, niemand kommt an dich heran. Die Straßen ziehen sich, unerträgliche Dunkelheit, unerträgliches Grau (Notiz an mich: unerträglich pathetisch).

„Ich habe mich jetzt also erstmal für Einsamkeit entschieden. Vielleicht ist das ja auch mal ein ganz guter Weg“, sagt es in mir. „Und man muss sich ja nun auch wirklich nicht immer mit Zwischenmenschlichem aufhalten. Das macht das Leben weder leichter noch angenehmer- zumindest nicht immer“, stimme ich da zu.

In nächster Zeit heißt es arbeiten und lernen und arbeiten und lernen und lernen und lernen. – Und dann ist auch schon wieder tiefster Frühling. Im Frühling kann es dann auch wieder anders werden, wenn es will. Bis dahin bin ich aber auch (mal wieder) ganz gut mit mir selbst beschäftigt.

Aber was mach ich mir da eigentlich vor? Ist doch irgendwie zum Kotzen alles. Es nervt, wird immer stressiger und zur Ruhe komme ich auch nicht mehr. Das eigentlich alles gar nicht so furchtbar wird, wie man es sich vorher immer vorstellt ist dabei wohl genauso Fakt wie die Tatsache, dass einem all die guten Ratschläge und netten Worte, all die Menschen, die einem ein Lächeln schenken auch nicht weiterhelfen. Es gibt einen Moment, da muss man inne halten, Ruhe bewahren, Kraft schöpfen. Bleibt nur die Frage: Wann? Und woher?

Viel zu Post- Rock alles.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s