Vom Untergang

0juliuscaesar Wenn man ins Bett geht während ein Australian Open- Spiel läuft, man wieder aufstehen muss und das Spiel immer noch läuft, dann weiß man, dass man Schlafprobleme hat.

So verbrachte ich den Mittwoch in einer Art Dämmerzustand, wie ich es in letzter Zeit aber schon fast gewohnt bin. War dann auch nicht weiter schlimm und irgendwie habe ich auch alles geschafft, was zu schaffen war.

Heute ging es dann daran der Uni meinen Latein- Nachweis zu erbringen. Zumindest im ersten Versuch. Diesen habe ich eigentlich von Anfang an abgeschrieben gehabt und wollte mir das ganze Prozedere mit Ausweiskontrolle, Wortsuche etc. nur mal anschauen- alle Energien auf den März lenken (und bis dahin natürlich noch eine ganze Menge lernen). Da helfen auch die ganzen Wunschträume, von denen man selber weiß, dass sie sinnlos sind, nichts, wie fantastisch es doch wäre da einfach rein zu gehen, mit zu schreiben und den Scheiß zu bestehen.

Dann kam die Klausur. Der erste Satz: in Ordnung, dachte ich mir, scheint sogar machbar zu sein. Es ging dann leider nicht ganz so perfekt weiter, wie da angenommen- vielmehr bestätigte sich die Vermutung einem Wunschtraum anheim gefallen zu sein.

Nach der Klausur erstmal die Textstelle gesucht- nach Stunden auch endlich gefunden und festgestellt: es war gar nicht das „Bellum Gallicum“, das wir übersetzen mussten, sondern das „Bello Civili“. Übersetzung gesucht, keine deutsche zur Textstelle gefunden, auf eine englische zurückgegriffen und siehe da: die erste Hälfte des Textes war sogar ganz in Ordnung. In der Zweiten dann der Untergang. Die Schmach von Hörsaal 10, möchte ich es mal nennen. Meine Übersetzung war wirklich mal sowas von daneben, das ich mich nun fast schon dafür schäme. Immerhin wird der Korrektor seine Freude daran haben.

Soweit so gut also- alles wie erwartet. Jetzt lernen für den März. Aber ich muss auch sagen, dass ich dafür soweit schon recht zuversichtlich bin, denn dafür, dass es der erste Text war, an dessen Übersetzung ich mich jemals versucht habe, lief es eigentlich ganz gut.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s