Kleine Anekdote

Nach gut einem Jahr des Singleseins war ich es in letzter Zeit doch schon irgendwie leid. Bis ich dann heute mal wieder daran erinnert wurde wie scheiße das Leben in einer Partnerschaft auch sein kann.

Wie es so üblich ist, habe ich heute vor dem Seminar im Innenhof der Uni noch eine rauchen wollen. Dort stand ich ganz für mich und kämpfte gegen die sich langsam ausbreitende Müdigkeit als ich, nur wenige Meter von mir entfernt, auf ein Gespräch aufmerksam wurde.

Er (ungefähr 1,65) und Sie (ungefähr 1,80) diskutierten dort doch recht lautstark. Sie auf Deutsch, er auf Italienisch. Ich habe also nicht alles verstehen können, war mir aber recht bald ziemlich sicher, dass es sich seinerseits nicht um Liebesbekundungen handelte, die er ihr dort ins Ohr säuselte. Nachdem sie dann irgendwann zu ihm sagte: „Gib mir mein Geld, gib mir die Krücken und dann will ich dich nie mehr wieder sehen!“ war ich mir recht Sicher, dass sich die beiden nicht mehr besonders gern hatten. Sie stritten dann noch weiter- mittlerweile waren sie so laut, dass ich nicht mehr der einzige war, der ihnen zuhörte. Als sie dann irgendwann anfingen sich anzudrohen einander zu verprügeln, habe ich mir ernsthaft überlegt, auf wen ich mein Geld setzen würde und zwei Entschlüsse gefasst.

Erstens: wieder rein zu gehen und zweitens: meinem Sohn später einmal zu raten: „Lass dich nicht mit Menschen ein, das gibt nur Stress.“

Manchmal ist es gut daran erinnert zu werden, wie übel es doch enden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s