Domi non disco

Mittlerweile habe ich die Bibliothek zum Lernen wirklich schätzen gelernt, mal sehen, ob es was gebracht hat.

So schnell kann also die Zeit vergehen. Der Sonntag neigt sich dem Ende zu und morgen um 14.30 ist es soweit. Ich hoffe, dass wird der vorerst letzte Eintrag sein, den ich zum Thema Latein verfassen muss. Niemals vorher war ich mir so unsicher, was das Bestehen einer Klausur angeht, niemals stand so viel auf dem Spiel. Was ich jetzt schon sagen kann ist, dass ich mein Bestes getan habe. Wenn es jetzt nicht reicht, ist es schade und ärgerlich, aber leider nicht zu ändern, aber alles andere liegt in der Hand der Götter- in manu deorum, wenn mich jetzt nicht alles täuscht. Die Zeit zum Erlernen einer Sprache war durchaus knapp bemessen, aber noch schöpfe ich alle Hoffnung daraus, dass eine überaus faire Klausur gestellt wird.

Zur Feier des Tages habe ich mir, nach Abschluss der heutigen Lerneinheit in der ULB, im Nachrichtentreff das Tagesspezial genehmigt: Schmetterlingssteak mit Pilzen, Pellkartoffel, Quark und einem gemischten Salat. Als Henkersmahlzeit der bevorstehenden Klausur sozusagen.

Drückt mir morgen zwischen 14.30 und 16.30 die Daumen, wenn alles gut läuft kann das Gejammer hier auch wieder aufhören.

Und jetzt lehnt euch zurück, macht euch gegebenenfalls eine Zigarette an, dreht den Ton auf, gebt euch das Video und genießt den Sonntagabend!

Advertisements

3 Gedanken zu “Domi non disco

  1. Dann viel Erfolg, der sicherlich nicht ausbleiben wird ;) Ich geh mal davon aus, dass noch ein Artikel zum Thema Latein folgen wird und der wird weitaus positiver!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s