Origo

Manchmal stehst du in dieser Welt und fühlst dich deinen Mitmenschen völlig fremd. Nicht, weil du sie nicht verstehst, sondern weil sie sich alle in Zeitlupe zu bewegen scheinen. Sie stehen im Weg herum, halten dich auf, ziehen dich runter.

Dann wieder sind sie dir zu schnell: alles um dich herum rennt, schreit, blitzt und wabert- in deinem Kopf wird es zu einem einzigen Brei aus Stimmen, Gemurmel und huschenden Schatten.

Du kannst dich nicht anpassen, kannst dich nicht mitreißen lassen, kannst kein Teil davon werden. Du bist das Fett, das oben schwimmt- die Zentrifugalkraft der Erde kann dich nicht einmischen.

Du bist daran gewöhnt alles zu bekommen, wann du es willst und wie du es willst.  Ein Song, ein Video, eine Erinnerung. Du willst fressen und ficken und am besten beides gleichzeitig. Auch dafür wird es sicherlich eine Nische geben. Du bist es nicht mehr gewöhnt zu warten. Du bist das Zentrum der Welt- deiner Welt. Du bist dieses kleine etwas, um das sich alles dreht. Du bist der Mittelpunkt, der Scheitelpunkt, die Drehtür und die Angel.  Prinzipiell könntest du dich ein Jahr zu Hause einschließen und würdest rein gar nichts verpassen. Ruhe von den Menschen, die selber alle Mittelpunkte sind und sich auch so verhalten. Menschen die es gewohnt sind, alles zu kriegen, wann sie es wann sie es wollen und wie sie es wollen. Die so schnell oder langsam sind, wie es ihnen gerade passt. Denn sie sind- jeder für sich genommen- die Punkte um die sich alles dreht. Und daraus entsteht der Sog, der uns nicht mit sich reißen kann, sondern uns stetig voneinander entfernt.

Am besten wäre es, wir würden am Montag alle zu Hause bleiben. Aber irgendwer muss ja das Geld ranschaffen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Origo

  1. Meine Güte, wie ich dieses Gefühl kenne. Als wenn man in einem Zug sitzen würde dessen Fahrplan sich ein Irrer ausgedacht hat und die Lokomotive und das Zugende andauernd in einem dunklen Tunnel sind. Und man kann nicht aussteigen. Was für ein Chaos! Ich glaube der Trick ist es den Zug zu vergessen und einfach zu leben. Ja, wenn das mal so einfach ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s