#3

Da nun bald ein weiterer Abschied ansteht, vielleich der Komplizierteste von allen, habe ich überlegt ein paar Tittenbildchen in meinem Badezimmer aufzuhängen. Weil man das ja eigentlich macht, wenn man jung ist, wenn man studiert, wenn man ein Kerl ist und so weiter. Dann ist mir eingefallen, dass ich dafür schon viel zu alt bin. Außerdem ist es auch irgendwie erbärmlich. Es hat den Flair von Proletenpack  das sich Poster von getunten Karren ins Zimmer hängt.

Manche Dinge sind gar nicht so simpel und unkompliziert wie sie einem erscheinen, solange sie noch in der Zukunft liegen. Und das auch, wenn sie eigentlich simpel und unkompliziert sind. Genauso wie man es sich vorgestellt hat. In der Theorie ist das spitze. In der Praxis denkt man immer noch zu viel. Man denkt und denkt und denkt, und wünscht sich, dass Denken würde einen Moment lang aufhören. Aber dann kommt man sowieso nur auf blöde Ideen. Wie etwa Tittenbildchen aufzuhängen, das Lovenest vorbereiten. Und von irgendwo schreit eine Stimme: Junge, werd erwaschen! Man kann ihr aber nicht antworten, weil man sie schon immer gehört hat und sie auch niemals etwas anderes sagen wird- egal was man tut. Also bleibt man verwirrt zurück, die Gedanken verknoten sich… und das hört sich das ungefähr so an [Mucke die ihr öfter hören solltet].

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s