Sie haben die Stadt verwüstet, diese Kinder, als sie plötzlich kamen und sich alles nahmen, was sie haben wollten, uns nichts mehr ließen, nichtmal die Ruhe, die wir brauchten, weil wir uns an sie gewöhnt hatten. Überall war Krach und der Geruch von Rauch, der Geschmack von Tränen und das Klatschen der Fäuste auf Kiefer und das Geräusch von knackenden Knochen. Sie hinterließen Blut auf den Straßen und zersplittertes Glas, sie zerstörten die Erinnerungen an das, was mal war, als es noch still war und friedlich und schön.

Die Kinder blieben und mit ihnen die Zerstörung und irgendwann war alles normal und es war wie die Ruhe, so still und so schön. Dann kam der Krieg und mit ihm kehrten die Toten zurück unser Gedächtnis, in die Erinnerungen und in das Bewusstsein. Nur ein wenig mehr Zeit, nur noch ein wenig, schienen sie zu fordern, von uns, die wir doch nur auf die Ruhe versessen waren und nicht sehen wollten, wie Tote die Kinder, während sie kämpften, zerfleischten und aßen. Münder, die nach Liebe schrien, blutverschmiert und Tränen auf ihren Wangen.

Und irgendwann waren auch die Toten normal, die herumirrten, wie Treibholz in Flüssen, durch die Straßen, durch die Wälder, durch die Erinnerungen, durch die Nacht.

Und alles was irgendwann blieb waren wir. Die traurigen Kinder, an Fenster gebunden, zum Zuschauen verdammt, mit nichts in den Händen als Erinnerungen und Zigaretten, wenn wir denn noch rauchen würden. Wir sehen zu und merken wie Zeit die verfliegt, nicht stillsteht, auch wenn man möchte und hofft, dass alles so endlos bleibt, wie die Kinder, die irgendwann kommen und die Stadt verwüsten und die Toten zurückholen, die wir auf unserem Weg vergessen haben.

Advertisements

2 Gedanken zu “

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s