Mit Schinken schminken

Ich muss mal wieder etwas schreiben, das denke ich mir seit Tagen schon. Einfach um des Schreibens willen. Natürlich habe ich keine Idee, also mache ich es intuitiv.

Ich hatte mal eine klasse Idee für ein YouTube-Video. Daraus ist nichts geworden, aber die Idee steht auf einem Post-It, das neben meinem Monitor klebt. Mit einer einzigen Idee machste halt kein YouTube. Sowieso ist YouTube eher für die jungen Menschen. Die haben noch Ideen. Oder zumindest Energie. Ja, Energie haben diese jungen Menschen. Junge Menschen gehen auch ständig tanzen. Die können drei Tage durchsaufen und haben nichtmal dicke Augen. Ich hab schon dicke Augen, wenn ich drei Stunden am Stück meine Kontaktlinsen trage. Ich war auch schon ewig nicht mehr tanzen. Ich bin viel zu müde zum Tanzen. Manchmal hätte ich Lust zu tanzen, dann fallen mir aber diese ganzen jungen Menschen ein. Die tanzen alle viel schneller als ich, da kommste in meinem Alter gar nicht mehr mit. Sowieso wirkst du einfach nur deplatziert, wenn du jetzt plötzlich wieder tanzen gehst. Stehst müde im Club und wirkst wie so ein Hängengebliebener. Golf Club, okay – aber du kannst doch am Wochenende nicht einfach rausgehen und dich betrunken an 20jährigen reiben. Was für früher noch ganz charmant war, wirkt ab einem gewissen Punkt nur noch eklig und verzweifelt. Wie diese Kerle, die ihre Midlife-Crisis auf Twitter ausleben. Du weißt ja auch gar nicht, was du mit den jungen Menschen besprechen sollst. „Bachelor, aha. Ja, davon habe ich mal gehört.“ Dann redest du doch und merkst, wie du die ganze Zeit von früher erzählst, als du in deren Alter warst. Deine besten Jahre. Das war, bevor du jeden Morgen deine Haare aus dem Ausguss prökeln musstest und bevor deine Geheimratsecken in der Sonne so lustig geglänzt haben. Noch ein paar Jahre und du fährst im Sommer dein Cabrio spazieren – einen schönen Sonnenbrand auf der Platte. Aber erstmal so weit kommen. Erstmal raus aus dieser Konversation, raus aus diesem Club, ab nach Hause und rein in die Jogginghose. Die schauen dich hier alle schon so komisch an. Merken, dass deine Augen schon müde werden, weil die Kontaktlinsen zu lange drin sind. Du bist wie Cinderella, nur in kläglich. Schnell raus hier, bevor jemand merkt, wie fertig du bist. Zu Hause ist immer Zeit für ein Schläfchen, zu Hause sieht niemand, wie erschöpft du bist. Zu Hause könntest du ein YouTube-Video machen. Das geht schnell, das kannst du schneiden. Zwischendrin ein Nickerchen und keiner bemerkt den Schwindel.

Nur ein paar mehr Ideen für YouTube-Videos und meine Internet-Karriere könnte so richtig durchstarten. Ich wäre immer präsent, die Leute würden mich um meinen Lifestyle beneiden und niemand würde jemals die Wahrheit erfahren. Ich würde in der Abendsonne ein Bier trinken und einfach gar nicht erwähnen, dass ich anschließend Mortadella aus der Packung gegessen habe. Ich würde den Leuten nur den ganzen geilen Scheiß zeigen, würde eine irre Show abziehen und wenn die Kamera dann aus ist, kann ich mit gutem Gewissen zusammenbrechen, ohne dass es jemand weiß. Das ist, was mir am Internet am allerbesten gefällt: du kannst authentisch sein und trotzdem lügen, dass sich die Balken biegen. Aber es ist keine richtige Lüge, weil du es einfach nicht erzählst. Das Display verzerrt nichts, aber es ist trotzdem zu deiner Maske geworden, hinter der du all deine Verachtung verstecken kannst. Wie ein großes Familienfest, auf dem man nur das Beste erzählt. Und das fanden wir doch schon immer geil, oder nicht?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s