Blickromanzen

Hin und wieder im Bus hat man sie. Für ein paar Stationen nur. Für 10 Minuten- mal mehr, mal weniger.

Man steigt ein, schaut sich nach einem freien Platz um, die Blicke kreuzen sich. Große Augen schauen einen an, ein flüchtiges, zaghaftes Lächeln, dann wieder entschlossene Verhaltenheit.

Ab und an blickt man herüber, merkt, sie schaut auch. Zwei Dinge sind klar: Es ist eine Seifenblase. Und es wird auch nicht länger halten als diese paar Stationen. Man wird nicht hingehen und nach der Nummer fragen. Das schießt einem zwar in den Sinn, aber man ist sich bewusst, wie komisch es wirken würde.

Eigentlich sollte man es tun. Wie schön wäre diese Welt, wenn man nicht so befangen wäre. Aber im Grunde reicht es auch so vollkommen. Wohlmöglich ist das alles auch nur eine Illusion, die einem hilft, das man sich für den Rest des Tages ein wenig besser fühlt, ein wenig zufriedener, der Welt mit etwas mehr Selbstsicherheit entgegen tritt.

Es endet meistens so schnell wie es begann. Entweder du steigst aus, oder sie. Und das war es dann. Kein Blick zurück, noch fünf Minuten Erinnerungen, dann ist es vergessen. Meistens sieht man sie nie wieder. Und das ist auch in Ordnung. Aber schade.

Advertisements

3 Gedanken zu “Blickromanzen

  1. Als erfahrener (und auch ein wenig Leid-geprüfter)Straßenbahnfahrer kenn ich diese Situation sehr genau. Und zwar genau so wie du sie beschreibst. Ich wünschte nur bei mir würde dieser Effekt eintreten, dass ich mich danach den Tag lang ein wenig besser fühle. Manchmal ist das auch so: „He ich habe es noch drauf bei den Mädels. Das ist doch super!“ Aber meistens ist da dieses schale Gefühl der Marke „Verpasste Gelegenheit“. He, wenn ich nicht so verstockt in so einer Situation wäre würde ich es machen. Nicht umsonst ist das Kennenlernen immer eine der liebsten Erinnerungen in Beziehungen, gerade weil diese Sache immer „komisch“ ist.

    Soviel also zur Theorie. Zur Praxis halte ich lieber den Mund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s